Gedenktafel von „Tura“ Wuppertal

Turn und Rasensport betrieb der Verein Tura Wuppertal, der aus anderen Vereinen hervorgegangen war, am Sportplatz am Höfen in Oberbarmen in den 1930er Jahren. Dort stellte man auch Ende der 30er einen Gedenkstein auf. Die Inschrift auf einer Kupfertafel lautete:

„Wir starben
damit Deuschland lebe.
Unseren Helden
1914-1918
‚Tura‘ Wuppertal“

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde aus „Tura“ der TSV Grün-Weiß Wuppertal. In den 70er Jahren wurde die Tafel erneuert. Auf der neuen schwarzen Granittafel lautet nun die Inschrift:

„Den Verstorbenen
und Gefallenen
des Vereins ein
ehrendes Gedenken
TSV GWW
Wuppertal“

 

Der Gedenkstein steht direkt neben der Treppe zum Clubhaus am Sportplatz.

RMK, S.333.

 


Vollbildanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.