Kriegerdenkmal in Langerfeld

Dieser Artikel wurde am 14.03.2012 überarbeitet und ergänzt.
Das Denkmal im Januar 2010.
Das Schwert.
Oben, am Hang des Hedtbergs und am Ende der Wilhelm-Hedtmann-Straße legten die Langerfelder im Jahr 1929 ihr Kriegerdenkmal an. Die Pläne dafür legten der Architekt Peter Klotzbach und Regierungsbaumeister Fliether vor. Es besteht aus einer 12,50m hohen steinernen Säule aus Ruhrkohlensandstein, auf der früher ein vier Meter hohes Bronzeschwert mit Johanniterkreuz seine Spitze in den Himmel streckte, und einem Plateau, auf dem eine sarkophagähnlicher Gedenkstein aus Muschelkalk aufgestellt ist. Zur Einweihung am 24.November 129 erschienen fast 10.000 Bürger, um
zusammen mit Angehörigen, dem Posaunenchor und den Mitgliedern der
Langerfelder Gesangvereine den Toten zu gedenken. Nach Abschluss der
Feier ließ man tausend Brieftauben die Nachricht von der Einweihung in
die Stadt tragen.
Am 24.November 1929 wurde das Denkmal eingeweiht.
Stadtarchiv Wuppertal, 19.6.5

 

Der Sarkophag trägt an seinem „Deckel“ die Namen berühmter Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs: „Skagerak, Ypern + Kowno, Arras, Tannenberg + Verdun“. Außerdem ist an einer Längsseite der Aufschrei „Sie werden auferstehen!“ eingemeißelt. Die Inschrift am Aufgang zum Plateau lautete früher:

„Den im Weltkriege 1914-18 gefallenen Soehnen
der ehemaligen Gemeinde Langerfeld
zum ewigen Gedächntis“

Heute verkündet eine Bronzetafel:

„Den Toten zum Gedenken,
den Lebenden zur Mahnung.“

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schwert eingeschmolzen und das Denkmal durch Bomben beschädigt. Am 22.November 1953 konnte das Denkmal wieder eingeweiht werden, anstelle des Schwertes wurde ein 3,50 m hohes, mit Kupfer ummanteltes Kreuz aufgestellt. Am Pfeiler wurden die Nachbildung eines Stahlhelms und die Jahreszahlen der Weltkriege angebracht.

Der obere Teil des Denkmals im Mai 2010.

RMK, S.275f.


Vollbildanzeige

One Comment on “Kriegerdenkmal in Langerfeld

  1. Pingback: Kriegerdenkmal des Langerfelder Turnvereins | Denkmal-Wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.