Kriegerdenkmal SC Sonnborn 07 e.V.

Das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs des SC Sonnborn 07 wurde am Sonntag, den 14. August 1932 eingeweiht, der Club feierte an diesem Tag sein 25jähriges Jubiläum. An der Einweihung nahmen Abordnungen der einzelnen Abteilungen, die Schützen, die Feuerwehr, die Gesangvereine und viele Bürger Sonnborns teil. Mehrere Ansprachen wurden gehalten.
Das Denkmal, das gegenüber der Tribüne an der Mittellinie steht, besteht aus einem dreistufigem Sockel, über dem eine schlanke Stehle hervorragt, die an allen vier Seiten ein Kreuz trägt. Flankiert wird es von zwei Steinkugeln. Entworfen wurde es vom Vereinsmitglied Ernst Heggen und von den Clubmitgliedern selbst errichtet.

Die ursprüngliche Tafel aus Bronze, die auch die 21 Gefallen namentlich verzeichnete, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg durch eine eine Tafel aus Muschelkalk ersetzt. Auf ihr steht die Inschrift:

„Zum Gedenken unserer
Gefallenen u. Vermissten
Kameraden der Weltkriege
1914 – 1918   +   1919 – 1945
SC Sonnborn 07 e.V.“

Wie man sieht, ist die Tafel aus Muschelkalk inzwischen (2010) beschädigt. Der Kranz hingegen verweist auf ein immer noch lebendiges Gedenken.


RMK, S.297.


Vollbildanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.