Gedenktafel für Johann Carl Fuhlrott

Am 25.Oktober 1971 feierte der Naturwissenschaftliche Verein sein 125jähriges Jubiläum und enthüllte aus diesem Anlass eine Gedenktafel für Johann Carl Fuhlrott, den Begründer des Vereins. Ort war das Haus Laurentiusstraße 22 (Bj.1867), in dem der Lehrer und Wissenschaftler seine letzten Jahre verbrachte.
Johann Carl Fuhlrott wurde am 31.Dezember 1803 in Leinefelde im Eichsfeld geboren und kam 1830 als Lehrer an die Realschule Elberfeld, dem späteren Realgymnaisum Aue, das ab 1970 Gymnasium Süd (im Schulzentrum Süd) hieß und seit 1986 seinen Namen trägt. 47 Jahre unterrichtete er Mathematik und Naturwissenschaften, promovierte 1835 in Tübingen und wurde 1862 zum Professor ernannt. Im Jahr 1856 identifizierte er Knochenfunde aus einem Steinbruch im Neandetal als Überreste eine ausgestorbenen Urmenschenart, dem „homo neandertalensis“. Er starb am 17.Oktober 1877.

Die Gedenktafel trägt die Inschrift:

„In diesem Hause lebte und starb
Prof.Dr.J.C.Fuhlrott
1803-1877
Entdecker
des Neandertalmenschen
Begründer des Naturwissenschaftl.
Vereins


RMK, S.437.


Vollbildanzeige

One Comment on “Gedenktafel für Johann Carl Fuhlrott

  1. Pingback: Denkmal gegen Vivisektion | Denkmal-Wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.