Gedenktafel für Adolf Rott

Gedenktafel in Heckinghausen für Adold Rott.

Am 1.März 1982 wurde mit dieser schlichten und dicht beschriebenen Gedenktafel Adolf Rott geehrt, der dabei selbst anwesend war. Adolf Rott, in der Heckinghauser Str. 68 1905 geboren, studierte zunächst Jura, wechselte aber dann in die Theaterlaufbahn, die ihn als Schauspieler, Regisseur und Dramaturg an die großen Bühnen Deutschlands führte. Neben Düsseldorf war in Berlin, Hamburg und Danzig tätig, bevor er 1936 zum Wiener Burgtheater kam, dem er die restliche Zeit seines beruflichen Lebens angehörte. Nach 1945 wurde er Oberspielleiter des Burgtheaters, der Wiener Staatsoper und der Volksoper. Später wurde er zum Professor, zum Hofrat und zum Ehrenmitglied des Burgtheaters und der Volksoper ernannt. Er starb wenige Monate nach Einweihung der Gedenktafel am 25.Juli 1982.

Die Inschrift der Tafel, die von Helmut Lohmann aus Granit gestaltet wurde, lautet:
„Vor den Bombennächten stand
an dieser Stelle ein kleines
bergisches Schieferhaus, in dem
am 14.Dezember 1905 der spätere
Direktor und Wiedererbauer
des Wiener Burgtheaters
Hofrat Prof.Dr.
Adolf Rott
geboren wurde
seine Wiener Freunde“

RMK S.485.


Vollbildanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.