Bergbahn-Denkmal

Das Denkmal für die Barmer Bergbahn in den Barmer Anlagen.
1,6 Kilometer Strecke, bis zu 16,8 Prozent Steigung, 12 Minuten Fahrzeit und 65 Dienstjahre, das sind, in Zahlen gefasst, die Leistungsdaten der Barmer Bergbahn, die seit dem 16.April 1894 die Barmer Innenstadt mit dem Toelleturm verband, als erste zweigleisige, elektrisch betriebene Zahnradbahn der Welt. Am 4.Juli 1959 wurde sie stillgelegt, da sie den Stadtvätern zu teuer wurde und man viel hätte investieren müssen, um die Strecke und Fahrzeuge zu sanieren. Am 22.Oktober 1984 wurde ein Stück der Bergbahn wieder in Dienst gestellt: Die Barmer Ersatzkasse stiftete aus Anlass ihres 100jährigsten Geburtstags und des 50jährigen Bestehens der Pensionskasse ein Denkmal. Dafür stellte man in den Barmer Anlagen gegenüber der BEK-Verwaltung auf einem aufgepflastertern, mit Kies gefülltem Fundament ein altes Gleistsück mit Zahnstange auf, die beim Ausbau aus dem Straßenpflaster der Straße „An der Bergbahn“ sichergestellt wurde. Darauf montierte man einen Radsatz und einen Zahnkranz der Stuttgarter Zahnradbahn „Zacke“, da von der Barmer Bergbahn nichts übrig geblieben ist. Der Ideengeber war Heinz Reistenbach, gestaltet hat das Denkmal der Architekt Max R. Wenner.[1]
P1570378-1
Die Inschrifttafel erklärt:
„1894                   Die Bergbahn               1959
Zur Erinnerung gestiftet von der Pensionskasse für
die Angestellten der Barmer Ersatzkasse anlässlich
des 50-jährigen Bestehens der Pensionskasse und des
100-jährigen der Barmer Ersatzkasse November 1984
Idee-Gestaltung: Heinz Reistenbach – Architekt Max R. Wenner“[1]

Wuppertal | 04.07.09 | Barmen | Bergbahntrasse |

2006/2007 wurde das Denkmal um einige Meter nach Westen versetzt und steht heute genau auf der Trasse der Barmer Bergbahn[2], die auf der Google-Maps-Karte eingezeichnet ist. Die vier Symbole markieren die Stationen (von Nord nach Süd): Bergbahnhof, Stadthalle/Planetarium, Talblick, Toelleturm. Die rote Nadel markiert den Standort des Denkmals. (Schaltet man die Karte auf Satellit um, sieht man das Denkmal noch an seinem ursprünglichen Standort). Für Bilder der Bergbahn empfiehlt sich ein Blick auf bahnen-wuppertal.de

[1] RMK, S.505f..


Vollbildanzeige

2 Comments on “Bergbahn-Denkmal

  1. Pingback: Denkmal zur Erinnerung an die Bergbahntrasse | Denkmal-Wuppertal.de

  2. Pingback: Gedenkstein für das Barmer Planetarium | Denkmal-Wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.