Kategorie: Stadtschmuck

Stele 30

1993 fertigte Herbert Bungard, der neben seinem Job als Betriebsingenieur des Bayer-Konzerns als Bildhauer aktiv ist, die „Stele 30“, die auf dem Gelände des Bayer-Sportparks ihren Standort fand. Dort wurde mit der Eröffnung der Sporthalle 1998 der Grundstein… Read More

Brunnen an der Ronsdorfer Talsperre

Unterhalb der Talsperren-Mauer in Ronsdorf liegt ein kleiner Springbrunnen, den der Förderverein Ronsdorf im März 1995 nach 50 Jahren Baufälligkeit wieder in Stand setzte und der seitdem wieder sprudelt. Springbrunnen an der Ronsdorfer Talsperre sprudelt wieder, in: WZ… Read More

Brunnen am W-Tec

Nachdem die Sagan-Kaserne 1993 südlich der L 418 von der Bundeswehr aufgegeben wurde, richtete man 1998 das Technologiezentrum W-tec in den modernisierten Kasernengebäude ein [1] und legte 1998 und 1999 auch zwei Brunnen an. [1] Seite „Wuppertaler Kasernen“. In: Wikipedia, Die… Read More

Zwei Skulpturen an der Barmenia Hauptverwaltung

„Neben der reinen Ausstattung der Räumlichkeiten fördern wir zugleich die Begegnung der Mitarbeiter mit moderner Kunst. Denn: Kunst kommuniziert. Unser Engagement für die Kunst ist ein Ausdruck unserer Unternehmenskultur. „Wir verstehen uns als ein innovatives und kreatives Unternehmen“,… Read More

Boy

Die Skulptur Boy des Wuppertaler Bildhauers Tony Cragg wurde am 10. August 1999 im Park der Barmenia-Versicherung aufgestellt. Auskunft Barmenia-Versicherung, 1.9.2016. Vollbildanzeige

Sunder

Sunder ist ein zweitteilige Skulptur des Wuppertaler Bildhauers Tony Cragg, die am 29.01.1998 im Park der Barmenia Versicherung aufgestellt wurde. Auskunft Barmenia-Versicherung, 1.9.2016. Vollbildanzeige

Skulptur von Erwin Heerich

Am 30. April 1997 wurde im Park der Barmenia-Versicherung eine namenlose Skulptur des Meerbuscher Bildhauers Erwin Heerich aufgestellt. Auskunft Barmenia-Versicherung, 1.9.2016. Vollbildanzeige

Der Spaziergang

Am 17. März 1998 wurde beim Mercedes- Benz am Deutschen Ring in der Varresbeck die Bronze-Skulptur „Der Spaziergang“ der Wuppertaler Bildhauerin Christa Bremer enthüllt. Sie stellt  „schwungvolle Gemeinsamkeiten und ein Zusammenwirken der Familie dar.“ Mutter, Vater und Kind… Read More

Wurzel allen Übels

Am 7. November 1969 wurde auf einer Verkehrsinsel auf dem Robert-Daum-Platz vom Karosserieschlosser Franz Przygoda eine Plastik aufgestellt, die er „Wurzel allen Übels“ getauft hatte. Er hatte als Mitarbeiter der Elberfelder Post auf dem werkseigenen Schrottplatz an der… Read More

Gedenktafel zur ersten urkundlichen Erwähnung Cronenbergs

Am 19. April 2013 wurden am alten Cronenberger Bahnhof, heute im Besitz der Spedition Digass, zwei Metall-Tafeln aufgestellt, die einst im Cronenberger Altenheim zu Hause waren. Sie erinnerten an einen alten Baum, der 1982 dem Bau des Altenheims… Read More