Kriegerdenkmal der Elberfelder Fleischerinnung

Auf dem Viehhof in Elberfeld weihte man am 16. September 1934 ein Denkmal für 42 gefallene Kameraden der Elberfelder Fleischerinnung. Das Denkmal besteht aus einem Halbrund aus Kalkstein in dessen Mitte ein Gedenkstein eingelassen ist, auf dem die Namen der Gefallenen verzeichnet sind. Früher sollen hier Bänke zum Verweilen eingeladen haben.



Das Kriegerdenkmal wirkt wie ein überdimensioniertes Grabmal. Auf dem Gedenkstein hat man symbolisch einen Stahlhelm auf Eichenlaub niedergelegt: Geschaffen wurde es vom Steinbildhauer und Architekten Aretz.1


“1914 Unseren Gefallenen 1918 Die Fleischerinnung W=Elberfeld”

Position des Denkmals auf der Karte


Fußnoten:

  1. RMK, S. 311.