Hermann-Herberts-und-Hans-Rauhaus-Brunnen

Der Hermann-Herberts-und-Hans-Rauhaus-Brunnen.

Am 15. Juni 1983 wurde am städtischen Altenheim am Ehrenmal in Croneneberg ein kleiner Brunnen im Gartenhof eingeweiht. Er besteht aus einer 2,60 m breiten Kupferschwinge, die auf einem schwarzen Marmorsockel ruht und einem Beckenrand aus poliertem schwarzem Marmor. Aus feinen Düsen zwischen Sockel und Kupferschwinge wird das Wasser in das Brunnen innere gesprüht. Gestaltet wurde der Brunnen von Wilfried Reckewitz.

Mit diesem Brunnen ehrte die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Wuppertal (GWG) zwei langjährige Aufsichtsratsvorsitzende und engagierte Kommunalpolitiker, Hermann-Herberts, ehemals Oberbürgermeister und Hans Rauhaus, langjähriger Bezirksbürgermeister von Cronenberg. Auf dem Beckenrand verkündet ein Bronzeschriftband:1


“Gewidmet Hermann Herberts, Oberbürgermeister-Ehrenbürger, Hans Rauhaus, Bürgermeister-Bezirksvorsteher, Aufsichtsräte der GWG.”


Seit 1997 trägt die Cronenfelder Schule den Namen Hermann Herberts’ und ein Gedenkstein steht vor dem Gebäude.

Fußnoten:

  1. RMK, S. 496.