Kreuz zur Erinnerung an die russisch-orthodoxe Gemeinde

P17502461
Im Hin­ter­grund die Kapel­le

Vor der Kapel­le am ehe­ma­li­gen Kran­ken­haus St. Anna an der Vogel­s­angs­tr. weist ein 1,60 Meter hohes Kreuz auf das Got­tes­haus der rus­sisch-ortho­do­xen Gemein­de hin. Gemein­de­mit­glied Oga­nes Sar­kis­jan hol­te es im Sep­tem­ber 2012 per­sön­lich mit dem Auto aus Arme­ni­en, eine ein­fa­che Weg­stre­cke von über 4500 km. Nun ist es das Wahr­zei­chen der 150 Per­so­nen star­ken Gemein­de.1


P17502621
Zwei­spra­chi­ge Inschrift.

Fußnoten:

  1. Katha­ri­na Zin­ke, 9000 Kilo­me­ter Auto­fahrt durch Euro­pa — für ein neu­es Kreuz, in: WZ vom 25. Sep­tem­ber 2012.